EINLADUNG zum KULTURSALON
im Asam-Schlössl Barocksaal

* * *

am 29.Oktober 2017 um 16 Uhr Sektempfang im 1. Stock

Konzertbeginn 17 Uhr  |  Unkostenbeitrag 20,00 €

* * *

Varvara Manukyan

Cembalo-Rezital

J.S. Bach (1685-1750) 6 Französische Suiten BWV 812-81

Varvara Manukyan ist eine Musikerin von besonderem Format:
Im Zentrum Ihres Interesses liegt es, sich persönlich beim Spielen der Tasteninstrumente, Hammerklavier, Klavier und Cembalo soweit wie möglich zurückzunehmen und dem Komponisten und der vorzutragenden Komposition so viel Raum zur Entfaltung wie möglich zu geben. Ihre große innere Ruhe und ihre anmutige Demut gegenüber dem vorgegebenem Kunstwerk und dem Komponisten, befähigt sie zu außergewöhnlichen und unvergesslichen Interpretationen. Konsequenterweise beschäftigt sie sich seit Jahrzenten mit historischer Aufführungspraxis und versucht, für Konzerte Instrumente zu finden, die aus der Zeit der Komposition stammen oder ihnen nachgebaut sind.

Ihr Repertoire reicht von den frühesten Zeugnissen für Tasteninstrumente aus dem 16. Jahrhundert bis zur zeitgenössischen Musik, wobei es ihr ein besonderes Anliegen ist, den musikalischen Reichtum ihres Heimatlandes Armenien im Westen bekannt zu machen.

Ihre breitgefächerte Ausbildung als Pianistin und Cembalistin erhielt sie anfänglich  in Yerevan und später am renommierten Moskauer Gnessin Konservatorium und am Tschaikovsky Konservatorium und an der Hochschule für Musik und Theater in München, wobei sie sämtliche Abschlüsse wie auch das Meisterklassenstudium bei Christine Schornsheim mit Auszeichnung absolvierte. Mit einigen Meistern der alten Musikszene wie Ton Koopman, Christopher Stembridge, Davitt Moroney, Andreas Staier, Trevor Pinnock und Bart van Oort vervollkommnete sie ihr Spiel.

Liebe Kultursalonfreunde, reservieren Sie rechtzeitig für das Konzert und das Abendessen ab 19 Uhr in den Stuben

Wir freuen uns auf Ihr Kommen
Birgit Netzle